Literatur

Aktuelle Literatur zu Randerath:

Bei der Buchhandlung Gollenstede in Heinsberg
und beim Autor Heinz Franken, Heinsberg-Randerath, Heerweg 42,
sind folgende Bücher über die Geschichte Randeraths erhältlich:

„Das Franziskanerkloster zu Randerath (1633 – 1802)“
Geschichte von der Klostergründung 1633 bis zur Auflösung durch die französische Fremdherrschaft im Jahre 1802 und Protokolle aus dieser Zeit, mit einem Verzeich-nis aller Koventsmitglieder, Niederschrift über die öffentliche Versteigerung des Klosterkomplexes, Beschreibung zu den Bildstöcken (Fußfälle) zwischen Randerath und Nirm, die namentlichen Opfer der Pest in der Zeit von 1665 bis 1666, Brandkatastrophe 2004 und vieles mehr.
ISBN-Nr. 978-3-937675-12-1

________________________________________

„Ortsgeschichtlicher Rundgang durch Randerath“
Beschreibung der über 70 Denkmäler, historischen Bauten und Stätten, Bodendenkmäler, Bildsäulen und Skulpturen in Randerath und Himmerich, Wanderwege im Randerather Wurmtal.
ISBN-Nr. 978-3-937675-14-5

________________________________________

„Randerath – Ein chronologischer Streifzug durch die Geschichte unserer Heimat“
Historische Ereignisse in Randerath von den ersten geschichtlichen Erwähnungen vom 4. Jh. bis zur Gegenwart, mit geschichtlichen Begebenheiten zu mehr als 500 Jahresangaben, Festlegung der Bistumsgrenzen im 8. Jh., Entstehung der Burg Randerath und des Dynastengeschlechtes, Münzprägung, Markt- und Stadtrechte und Gerichtsbarkeit, Entwicklung des Postwesens um 1500, Kirchengeschichten der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde, deren Prediger und Pfarrer ab 1431, der einstigen jüdischen Gemeinde mit ihrer Synagoge und dem noch bestehenden jüdischen Friedhof, mit Auszügen aus den „Mittelalterlichen Verordnungen von 1581“ und vieles mehr.
ISBN-Nr. 978-3-937675-15-2

________________________________________

„Randerather Mundart“
Wortsammlung der plattdeutschen Ausdrücke in Randerath, ein Wörterbuch in Plattdeutsch – Hochdeutsch und Hochdeutsch – Plattdeutsch, mit Sprichwörtern aus dem heimatlichen Sprachschatz in Plattdeutsch und einem Anhang mit „Ortspezifischen Bezeichnungen für Wege, Plätze und Flurnamen“
ISBN-Nr. 978-3-937675-13-8

________________________________________

„Ein Blick in die Geschichte Randeraths“
Die umfangreichen Aufzeichnungen des Heimatforschers Wilhelm Eckerts
Mit unermüdlichem Fleiß und äußerster Gründlichkeit hat der weit über Randerath hinaus bekannte Heimatforscher Wilhelm Eckerts (1831 – 1925) vor rund 100 Jahren die Geschichte seiner Wahlheimat Randerath und der darüber hinaus reichenden Gebiete auf mehr als 1.500 handgeschriebenen Tagebuchblättern in der Zeit von etwa 1860 bis 1910 akribisch aufgezeichnet. Vieles hat Wilhelm Eckerts, der im Jahre 1855 die Apotheke in Randerath von seinem Vorgänger Peter Koch übernahm, niedergeschrieben. Der größte Teil wurde bisher nur spärlichund nur auszugsweise veröffentlicht.
Der große Schicksalsschlag mit seiner Erblindung am Lebensende und das hohe Alter machten dem 94jährigen die Herausgabe eines Buches unmöglich.
Nun aber, nach inzwischen 85 Jahren seit dem Tode Wilhelm Eckerts wurden die handschriftlichen Aufzeichnungen Eckerts´ in Maschinenschrift übertragen und nach Sachthemen geordnet in gebundener Buchform herausgegeben. Die nun vorliegende Ausarbeitung mit insgesamt mehr als 600 Druckseiten ist betitelt mit

„Ein Blick in die Geschichte Randeraths“und dem Untertitel
„Die Völkerstämme in hiesiger Gegend –
Das Mittelalter und die Neuzeit“.

Der erste Band
beinhaltet u. a. die Geschichte der Völkerstämme und deren Kulturen in unserer Gegend, die Entstehung des Dynastengeschlechtes in Randerath, die in unseren heimatlichen Gefilden geführten Kriege im Mittelalter, die Wurm mit ihren Tälern und Ortschaften, Weid- und Schweidgang sowie eine Beschreibung über das verderbliche Unwesen der Bockreiter und vieles mehr.

Der zweite Band
umfasst die Geschichte der Menschen und deren Wohnplätze in früheren Zeiten, die Herrscher und das Leben auf der Burg Randerath sowie die katholische Pfarrgemeinde, Amtmänner und Vögte des Amtes Randerath, eine detaillierte Beschreibung über Randeraths Straßen, Häuser und Flurbezeichnungen und die bittere Hungersnot 1816-1817.

Im dritten Band
finden die Wiedertäufer, die evangelische Kirchengemeinde, die drei Randerather Klöster – der Tempelherren, Franziskaner und Christenserinnen – eine ausführliche Beschreibung, wobei die Epoche der französischen Fremdherrschaft mit Auszügen aus deren Schriftverkehr und die Assignatenwirtschaft ihren besonderen Niederschlag finden.

ISBN-Nr. 978-3-937675-18-3 für den ersten Band,
ISBN-Nr. 978-3-937675-19-1 für den zweiten und
ISBN-Nr. 978-3-937675-20-5 für den dritten Band

3 Bände kompl. 29,40 €

________________________________________

Pfarre St. Lambertus Randerath
Die 1000jährige Kirchengeschichte in Wort und Bild.

Darin wird u. a. beschrieben:

Die Anfänge des Christentums in Randerath und Umgebung
Die Kreuzzüge und das Kloster der Tempelherren in Randerath
Bistumsgrenzen und Visitationen im Mittelalter
Die ehemaligen drei Klöster in Randerath
Verzeichnis der Priester und Ordensleute in Randerath ab dem 12. Jahrhundert
Baumaßnahmen an der Kirche
Die kirchlichen Gebäude und die kirchlichen Vereine
Ehrenmale und Wegekreuze in Randerath und Himmerich
und vieles mehr, mit zahlreichen Farbaufnahmen.

ISBN-Nr. 978-3-937675-21-3.

___________________________________________________________________________

175 Jahre Cäcilien-Kirchenchor St. Lambertus Randerath
– Entstehung und Geschichte des Kirchenchors –

Von der Gründung des Kirchenchors im Jahre 1837 bis zur Gegenwart wird die wechselvolle Geschichte des Vereins beschrieben, mit zahlreichen Abbildungen aus alter und neuer Zeit.

ISBN-Nr. 978-3-937675-26-8

___________________________________________________________________

Randerather Lieder und Gedichte
– Heimatliche Volksweisen und Verse
aus vergangenen Tagen und neuer Zeit –

Örtliches Liedgut und und heimatbezogene Gedichte von 1850 bis zur Gegenwart.
In den rund 40 Liedern und Gedichten bringen die Verfasser ihre Heimatliebe und Heimatverbundenheit, Heimatstolz und Sehnsucht nach der Heimat zum Ausdruck, teils mit rheinischem Humor und volkstümlicher Heiterkeit.
___________________________________________________________________________

Handwerk und Handel in Randerath
– einst und heute –
Erwerbstätigkeiten in unserer Heimat vom Mittelalter
über die Neuzeit bis zur Gegenwart
Die Anfänge handwerklicher Berufe nach dem Abzug der Römer. Eisenschmelzen, Töpfereien, Mühlenbetriebe und Webereien mit angegliederten Berufen, Glockenguss und Glasherstellung und vieles mehr.
ISBN-Nr. 978-3-937675-49-7
___________________________________________________________

Sagen und Legenden, Überlieferungen, Mythen und Erzählungen aus Randerath vergangenen Tagen
ISBN-Nr. 978-3-933775-31-3

___________________________________________________________________
Vom Sandberg bis zum Heerweg – vom Elsart bis zum Lurwinkel.

Randerather Straßen- und Flurnamen, ihre Merkmale und Bezüge zur Historie Randeraths
Mit dieser Publikation wird dem Leser das Straßen- und Wegenetz sowie die Fluren in und um Randerath und Himmerich mit den geschichtlichen, landschaftlichen und personenbezogenen Merkmalen ausführlich und informativ geschildert.
ISBN-Nr. 978-3-937675-51-0

_________________________________________________________________

Himmerich, ein kleines Dorf mit großem Namen und bedeutungsvoller Historie
Mit dieser Publikation erhält der heimatverbundene Leser einen Einblick in die umfangreichen Geschichten von Himmerich: Das leben der Menschen in frühester Zeit, Besiedelungen durch die Römer, Begebenheiten im Mittelalter, Leprosenhaus und Galgenpley, Zwangslagen und Notzeiten während der französischen Fremdherrschaft, Kriegs- und Nachkriegsjahre und die dicht an Himmerich vorbeiführende Westwall-Linie u.v.m..

ISBN-Nr. 978-3*937675-22-0
___________________________________________________________________________

Zeugen aus Randeraths Vergangenheit – Personen, die Geschichte schrieben 

Eine Biographie namhafter Randerather Dynasten, Territorialherren, Vögte, Kleriker und Bürger längst vergangener Epochen.Neben bedeutenden Pionieren im Bereich verschiedener Gewerbe und Industrie, u. a. mit dem Randerather Gründer der Waggonfabrik Talbot in Aachen, kommen auch die Repräsentanten der katholischen und evangelischen Randerather Kirchengemeinden mit ihren Einsatzgebieten in verschiedenen Ländern Europas zu Wort.

ISBN-Nr. 9783937675190.

___________________________________________________________________________

„Die Geschichten der Randerather Schulen von 1533 bis 2018

Rückschau über 485 Jahre Randerather Schulleben

Die Entwicklungsphasen der verschiedenen Schulen in Randerath (katholische, evangelische, jüdische, staatliche und Internatsschule u. a.) im auslaufenden Mittelalter mit ihren denkwürdigen Lehr- und Lernmethoden, Schulordnungen im Herzogtum Jülich, Beschreibung der verschiedenen Schulgebäude in Randerath, Kraudorf-Nirm, Uetterath, Horst und Porselen. Namentliches Verzeichnis sämtlicher Lehrpersonen von 1533 bis 2018 und vieles mehr. Zahlreiche Farbfotos.

ISBN-Nr. 978-3-937675-23-7.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.